Selenas Beautytreff

Selbstgerührte Kosmetik, selbstgesiedete Seifen und viel Spaß dabei

Neueste Themen

» Neue Wolle
Gestern um 23:55 von Lotte

» Kochen 2018
Di 20 Feb 2018, 20:30 von Domaris

» Die Häkelnadel-Frage
Sa 17 Feb 2018, 21:45 von lavendelhexe

» Klara
Di 13 Feb 2018, 23:19 von nightfairy

» Galerie der Handarbeiten
Di 13 Feb 2018, 22:28 von nightfairy

» Seife :-D
Mo 12 Feb 2018, 11:36 von Cotopaxi

» Auf den Nadeln...
So 28 Jan 2018, 22:15 von lavendelhexe

» Seife für die Hochzeitsgäste
Di 09 Jan 2018, 13:02 von shiana

» Kochen 2017
So 31 Dez 2017, 19:12 von Lotte


    Efeu - was mache ich falsch?

    Teilen
    avatar
    sroocs
    Moderator

    Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  sroocs am Mo 13 Jul 2009, 15:19



    Dies ist jeztzt schon der zweite Efeu, den ich wegschmeißen kann... Evil or Very Mad

    Ich weiß nicht, was ich da falsch mache. Die Blätter sind alle vertrocknet und fallen ab obwohl die Erde noch feucht ist. Dieser Efeu steht seit Mai in meiner Küche und hatte sich erst gut entwickelt, dann auf einmal fing er an zu vertrocknen... der im Wohnzimmer stand bestimmt ein Jahr auf dem Sideboard bis mit ihm genau das gleiche passierte. Kennt jemand dieses Problem und weiß Rat? Ich finde so hängende Grünpflanzen schön und möchte wieder welche aufs Regal stellen, aber bitte für länger... traurig191


    _________________
    Ganz liebe Grüße
    Sanne

    Diana

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Diana am Mo 13 Jul 2009, 16:19

    sroocs,

    kann es sein, dass du die vielleicht zu feucht machst?
    Solange da noch Blätter dran sind, würde ich ihn auch nicht wegwerfen.
    Versuche es mal, dass du sie woanders hinstellst.
    avatar
    Morrigan

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Morrigan am Mo 13 Jul 2009, 17:22

    Das ist mir auch schon passiert. Keine Ahnung an was das lag. Neutral
    avatar
    pelzi

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  pelzi am Mo 13 Jul 2009, 17:41

    ich hab das auch schon gehabt, muss aber sagen ich giesse leider immer viel, weil ich glaube die armen blumen verdursten....
    vielleicht liegts daran ???
    hoffe noch meinungen zu lesen
    lg.tina
    avatar
    sroocs
    Moderator

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  sroocs am Mo 13 Jul 2009, 17:53

    Also ich bin jetzt nicht so der regelmäßige Gießer Embarassed und es ist auch schon passiert das der Efeu knüppeltrocken war aber im Moment ist die Erde feucht und trotzdem fallen die Blätter.
    Was sich allerdings bei näherer Betrachtung der Blätter gezeigt hat, sind kleine feine Spinnenweben an der Rückseite um den Blattstiel herum mit kleinen weißen Punkten darin. Scheint also ein Parasit zu sein... oder? nixweiß


    _________________
    Ganz liebe Grüße
    Sanne
    avatar
    Lotte
    Admin
    Admin

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Lotte am Mo 13 Jul 2009, 18:20

    Steht dein Efeu vielleicht zu sonnig? Das vertragen sie garnicht so gut. Ausserdem sollte er, im Winter, kühl stehen. So bei höchstens 15 Grad, da sich sonst Schädlinge bilden.
    Deine Beschreibung, mit den Spinnweben, hört sich nach Befall, mit Spinnmilben an. Als Haushaltsmittel gilt wohl das Besprühen, mit Spüli. Im Handel gibt es jedoch auch spezielle Mittel.


    Zuletzt von Lotte am Mo 13 Jul 2009, 18:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _________________
    Liebe Grüsse
    Ines
    --------------------------------------------------------------
    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt

    Diana

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Diana am Mo 13 Jul 2009, 18:23

    Ja, dann am besten unter der Brause mit der Pflanze. Alles abbrausen, was du da sehen kannst.
    Dann würde ich noch vorsichtshalber neu umtopfen. Diese kleinen Biester hatte ich auch schon mal. Bei mir hat es gereicht, eben mit Abduschen und umtopfen.
    avatar
    sroocs
    Moderator

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  sroocs am Mo 13 Jul 2009, 19:22

    Nein, sonnig standen beide nicht. Ich hab gerade mein Avocadobäumchen untersucht( steht in der Nähe des Efeu`s) und auch sie hat diese kleinen Spinnweben an den Blättern.
    Danke Lotte für den Tipp mit den Spinnmilben.love358 Hab gerad mal geschaut wie man die einfach bekämpfen kann.Und zwar soll man die Luftfeuchtigkeit erhöhen, Pflanze abbrausen und dann für einige Tage in einer verschließbaren Plastiktüte aufbewahren. Das soll der Pflanze nicht schaden aber die Milben abtöten. Tja, für den Efeu ist`s zu spät aber meinen Avocado kann ich vielleicht noch retten... Rolling Eyes
    Nur wo kommen die Viecher her???

    Bin ich eigentlich blöd? Die Überschrift muss natürlich heißen Efeu-was mache ich falsch! kopfklatsch


    _________________
    Ganz liebe Grüße
    Sanne
    avatar
    Lotte
    Admin
    Admin

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Lotte am Mo 13 Jul 2009, 19:31

    Ich habe gelesen, dass die in der Luft vorhanden sind und sobald es warm und trocken ist, vermehren sie sich explosionsartig. Deshalb soll man die Pflanzen öfter mal feucht besprühen.
    Viel Erfolg, bei der Behandlung, deiner Avocadobäumchen. Smile


    _________________
    Liebe Grüsse
    Ines
    --------------------------------------------------------------
    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt
    avatar
    Mondaura

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Mondaura am Mo 13 Jul 2009, 21:31

    Bei dem feuchtwarmen Wetter, das wir schon seit längerem haben, vermehren sich alle Arten von Krabblern sehr gut. Die lieben dieses Wetter.
    Ich habe vor ein paar Tagen hier in der Zeitung gelesen, das es eine richtige Blattlausplage gibt, da die Blattläuse zur Verbreitung ihrer Art auch schon mal Flügelchen entwickeln. Blattläuse mit Flügeln, das war mir neu!

    Naja, ich hatte ja bis zu meinem Umzug aufs Land vor 25 Jahren auch nicht gewußt, das die Ameisen im Juli mit Flügeln schwärmen um neuen lebensraum zu finden.
    Was Deinen Efeu anbelangt, scroos, denke ich, das es besser ist, ihn zu entsorgen und für 1,99 € ein neues Pflänzchen zu erwerben.
    Bei Deinem Avocado-Bäumchen empfehle ich Dir, außer der Beseitung der Spinnmilben das Bäumchen mit Silpan zu stärken. Das ist ein Pflanzen-Hömopathikum und stärkt die Pflanzen von innen. Das ist kein Dünger, sondern so ein Art Medizin oder stärkungsmittel für Pflanzen. Bei mir hat sehr viel gebracht. (Natürlich nicht bei mir selber, sondern bei meinem Fenster-Dschungel.) grins
    avatar
    Morrigan

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Morrigan am Di 14 Jul 2009, 11:12

    Also, mit Schädlingen aller Art habe ich schon viel Erfahrung. Ich habe alles, Blattläuse in 3 Farben (auch welche mit Flügeln), Spinnmilben, weiße Fliege etc. Sowohl draußen als auch drinnen. Im Haus nehme ich immer diese komischen Anti-Schädlings-Kombi-Stäbchen, die man in die Erde steckt, denn mit der Abduschmethode kommen die Viecher leider bald wieder.
    avatar
    sroocs
    Moderator

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  sroocs am Di 14 Jul 2009, 11:15

    Morrigan schrieb:Im Haus nehme ich immer diese komischen Anti-Schädlings-Kombi-Stäbchen, die man in die Erde steckt, denn mit der Abduschmethode kommen die Viecher leider bald wieder.

    Kannst du mir sagen, wie die heißen? Habe solche Stäbchen noch nicht gesehen, ich kenne eigentlich nur diese Düngestäbchen... nixweiß


    _________________
    Ganz liebe Grüße
    Sanne
    avatar
    Morrigan

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Morrigan am Di 14 Jul 2009, 13:19

    Die heißen Combistäbchen von der Firma Bayer. Gibt es bei uns im Gartenmarkt.
    avatar
    Popsfrosch71

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Popsfrosch71 am Fr 17 Jul 2009, 22:44

    Ein Tipp zum allgemeinen Blumengißen :

    Wenn ihr von oben gießt, kommt meistens kein Wasser an den Wurzeln an. Besser ist es , wenn ihr eure Pflanzen taucht !

    Also, einen Eimer voll Wasser, Blumentopf komplett untertauchen und solange Blasen aufsteigen, hat die Pflanze Durst. Blubbert es nicht mehr, Pflanze raus, Topf kurz ausdrückenund zurück in den Übertopf.

    Efeu speziell sind für Wohnungen schlecht geeignet, sie mögen lieber in der Erde im Garten stehen.
    avatar
    Selena
    Admin
    Admin

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Selena am Fr 17 Jul 2009, 22:49

    Popsfrosch71 schrieb:Topf kurz ausdrücken

    Shocked wie denn?


    _________________
    Liebe Grüße
    Selena No to NWO


    Wenn Gott ab heute jedem Arbeiter erlaubte im Bett zu sterben, dann gibt es schon morgen ein Gesetz, dass Arbeiter nur noch im Stehen schlafen dürfen !
    avatar
    Popsfrosch71

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Popsfrosch71 am Fr 17 Jul 2009, 22:50

    Einfach zusammenquetschen ! Geht natürlich nur bei Plastiktöpfen ! Bei Tontöpfen nach 1 -2 Stunden das überschüssige Wasser aus demÜbertopf weggiessen !
    avatar
    Cotopaxi

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Cotopaxi am Sa 18 Jul 2009, 12:04

    Spinnmilben sind Spinnen, die mögen es warm und trocken - die krieg ich an die Rosen, wenn es trocken ist. Ist es hingegen feucht, entwickeln sich Pilze jeglicher Art - Mehltau, Rost etc.... Also kurzum: meine Rosen haben immer was.. nixweiß
    Mein Efeu steht an einem sonnigen Fenster auf der Heizung, es ist im Winter bei mir immer eher trocken und er gedeiht eigentlich ganz gut. Er hatte mal Schildläuse, aber die gingen mit Abwaschen ganz gut weg.
    Also, was machst du falsch??? Keine Ahnung, aber da mit den Stäbchen würd ich auch mal probieren, gegen Krabbler funktionieren sie ja.. Gegen Pilze leider nicht.
    avatar
    sroocs
    Moderator

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  sroocs am Sa 18 Jul 2009, 12:42

    Habt ihr ne Idee welche Art von Pflanze sich gut für`s Regal eignet? Sollte schon irgendwie was rankendes sein.


    _________________
    Ganz liebe Grüße
    Sanne
    avatar
    Cotopaxi

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Cotopaxi am Sa 18 Jul 2009, 12:49

    Efeu-Tute, glaub ich heissen die Dinger. Du solltest allerdings keine frei fliegenden Vögel oder frei kletternden Viecher oder kleine Kinder haben - sie sind nämlich giftig - so wie viele Zimmerpflanzen. Aber sehr anspruchslos und rankig..
    hier steht bei Wikipedia:

    feutute in ihrem natürlichen Habitat.

    Es handelt sich um eine Kletterpflanze, die mittels Luftwurzeln bis in Höhen um 20 m an Bäumen oder anderen „Kletterhilfen“ emporwächst und dabei bis zu 4 cm dicke Sprossachsen entwickelt. Diese mehrjährige krautige Pflanze ist immergrün. Die wechselständigen Laubblätter sind gestielt und haben eine herzförmige Blattspreite, vollkommen bei Jungpflanzen, bei älteren Pflanzen jedoch unregelmäßig geteilt, bis zu 100 cm lang und 45 cm breit (junge Blätter viel kleiner, typischerweise weniger als 20 cm lang). Die eingeschlechtigen Blüten werden an einem bis zu 23 cm langen Kolben (Spadix) mit Spatha gebildet (sie blühen aber selten).
    Kultivierung und Nutzen [Bearbeiten]

    Es ist eine beliebte Zimmerpflanze, von der einige Sorten mit zusätzlich weißer, gelber oder hellgrüner Blattfärbung existieren. In privaten und öffentlichen Gebäuden wird sie aufgrund ihrer geringen Pflegeansprüche und des attraktiven Laubs oft als Zierpflanze eingesetzt. Des Weiteren entfernt sie Schadstoffe wie Formaldehyd, Xylol und Benzol aus der Luft. In tropischen Ländern ist sie in vielen Parks und Gärten zu finden. Sie neigt zum Verwildern.

    Als Zimmerpflanze kann sie horizontal oder vertikal wachsen, muss aber stets gestützt werden, weil sie allein der Schwerkraft nicht trotzen kann und sonst zum Boden wächst. Die Sprossachse erreicht bei guter Pflege Längen von über 9 m. Am besten gedeiht die Efeutute bei schwachem bis mittelstarkem Licht; helles Licht toleriert sie auch, jedoch verwelken die Blätter bei zu viel direkter Sonneneinstrahlung. Die Pflanze bevorzugt eine Temperatur zwischen 17 und 30 °C. Normalerweise benötigt sie Wasser, sobald die Erde sich trocken anfühlt. Langes Austrocknen führt jedoch Blattverluste nach sich. Zugabe von Flüssigdünger im Frühling sowie Umtopfen alle paar Jahre ermöglicht das beste Gedeihen. Auch in Hydrokultur wächst sie problemlos.

    In der Süßwasseraquaristik wird die Efeutute zur Verbesserung der Wasserqualität genutzt, indem man sie ins Aquarium wurzeln lässt. Sie entzieht dem Aquarienwasser insbesondere Phosphate und Nitrate.

    Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Efeutute auch bei Freunden der Terraristik.

    Vermehrung der Zimmerpflanze [Bearbeiten]

    Die Efeutute wird meist vegetativ, also durch Ableger, vermehrt. Hierzu wird einfach ein beliebig langes Stück der Sprossachse abgeschnitten und in Wasser bewurzelt. Unterhalb der Schnittstelle bildet sich bei der Mutterpflanze nach einiger Zeit ein neuer Trieb. Zusätzliche seitliche Austriebe bilden sich erst bei älteren Pflanzen.

    Bilder suchst du dir besser selber - wegen der Urheberrechte...

    Gesponserte Inhalte

    Re: Efeu - was mache ich falsch?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 22 Feb 2018, 03:37