Selenas Beautytreff

Selbstgerührte Kosmetik, selbstgesiedete Seifen und viel Spaß dabei

Neueste Themen

» Neue Wolle
Gestern um 23:55 von Lotte

» Kochen 2018
Di 20 Feb 2018, 20:30 von Domaris

» Die Häkelnadel-Frage
Sa 17 Feb 2018, 21:45 von lavendelhexe

» Klara
Di 13 Feb 2018, 23:19 von nightfairy

» Galerie der Handarbeiten
Di 13 Feb 2018, 22:28 von nightfairy

» Seife :-D
Mo 12 Feb 2018, 11:36 von Cotopaxi

» Auf den Nadeln...
So 28 Jan 2018, 22:15 von lavendelhexe

» Seife für die Hochzeitsgäste
Di 09 Jan 2018, 13:02 von shiana

» Kochen 2017
So 31 Dez 2017, 19:12 von Lotte


    Die Häkelnadel-Frage

    Teilen
    avatar
    nightfairy

    Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  nightfairy am Mi 03 Jan 2018, 21:57

    Ihr Lieben, ich brauche mal Eure Expertinnenmeinungen:
    über die Elternzeit bin ich ja wieder ans Häkeln gekommen und habe Freude daran gefunden. Ein paar Einhörner und andere Stücke sind schon entstanden und zu neuen Herrchen und Frauchen gezogen. Weitere "Projekte" sind schon in der Warteschleife 059

    Einige Häkelnadeln habe ich von meiner Ma "geerbt", das sind diese klassischen "Inox" mit dem Kunststoffgriff...aber es sind nur wenige Größen da. Also hab ich irgendwann ein billiges Set erstanden, um voll ausgestattet zu sein...aber das sind diese voll-Alu-Dinger ohne Kunststoffgriff, gerade in den kleineren Größen liegen die echt schlecht in der Hand...

    Nun überlege ich, mal in eine "vernünftige" Ausstattung zu investieren und bin auf verschiedenes gestoßen. Es gibt diese klassischen weiterhin, auch relativ hochpreisig, mit dem zylindrischen Kunststoffgriff. Dann gibt es welche, deren Griffe aussehen wie Zahnbürstengriffe, so ergonomisch geschwungen. Und dann gibt es hölzerne, die teilweise auch in richtig edel und teuer (und traumschön 107 ). Nun bin ich relativ ratlos...was nutzt Ihr? Womit habt Ihr Erfahrungen? Habt Ihr bevorzugte Marken/Materialien?

    Im Voraus vielen Dank für Euren Input love306
    avatar
    Lotte
    Admin
    Admin

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  Lotte am Mi 03 Jan 2018, 22:37

    Ich benutze die Nadeln von Prym, hier auf dem zweiten Bild zu sehen.


    _________________
    Liebe Grüsse
    Ines
    --------------------------------------------------------------
    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt
    avatar
    lavendelhexe
    Admin
    Admin

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  lavendelhexe am Mi 03 Jan 2018, 22:50

    Wenn dir die einfachen Inoxdinger gut in der Hand liegen, kannst du doch einfach die nachkaufen. 059  Wenn du andere ausprobieren willst, kommt es ein bisschen darauf an, wie deine Nadelhaltung ist: hältst du sie wie ein Messer beim essen (greifst von oben) oder wie einen Stift? Gerade die ergonomischen sind nicht für jede Haltung geeignet. Auch die Größe der Hand spielt da eine Rolle. Das ist bei allen anderen Arten nicht ganz so ausgeprägt wichtig.....
    Ich habe diverse Häkelnadeln - alte und neue Modelle bunt gemischt -  und meine bevorzugten sind "Prym mit soft Griff". Die sind weich und angenehm, aber nicht so stark geformt wie die ergonomischen. Die schlichten Bambus- oder Alunadeln, die durchgängig sind (also ohne direkten Griff) liegen mir alle nicht so gut in der Hand. Beim stricken ist Bambus genial, aber zum häkeln habe ich gerne einen richtigen Griff. Da finde ich die alten Inoxnadeln noch angenehmer als die Bambusteile. Holz ist genauso, jedenfalls die ich habe (von KnitPro) ist auch einfach gerade.
    Bei den durchgängigen billigen farbigen Alunadeln (lagen mal einer Häkelzeitschrift bei) rutscht das Garn nicht, die stoppen geradezu. Die alten "silbernen" Alunadeln sind besser.

    Du siehst, ich kaufe mich fröhlich durch das gesamte Sortiment.  grins  Ich probiere gerne Neues aus lerne nur aus eigenen Fehlern.  Laughing

    Hui, jetzt habe ich sooo lange geschrieben, da hat Ines schon zu einem hübschen Artikel verlinkt. grins


    _________________
    _______________________________________________________________


    ---------------------------------------------------------------
    Lavendelhexes Blog
    und
    Lavendelhexes Seifen
    avatar
    nightfairy

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  nightfairy am Mi 03 Jan 2018, 23:25

    Vielen lieben Dank Ihr beiden! love358
    Ja, die "ganz normalen" gefallen mir im Grunde ganz gut...und mit dem leicht abgeflachten Griff das stelle ich mir als noch ein bisschen besser vor.
    Von KnitPro habe ich dieses sündhaft teure Holzset gesehen...das gefällt mir optisch unheimlich gut, aber ich sehe auch das Problem mit den dünnen grifflosen Nadeln...und für einen Reinfall ist das dann doch wieder nicht schön genug...sie sollen ja nicht in die Vitrine 059
    In unserer kleinen Innenstadt hat vor ein paar Monaten ein Wolleladen aufgemacht, ich meine, im Vorbeigehen dort schonmal KnitPro-Stricknadelsets im Fenster gesehen zu haben - vielleicht haben die auch ein paar Häkelnadeln zum Begrabbeln nachdenk
    Also ich werde mal stöbern...
    avatar
    Cotopaxi

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  Cotopaxi am Do 04 Jan 2018, 21:39

    Meine Erfahrungen sind ähnlich. Ich komme gut mit den alten Nadeln klar, die wir un der Schule dutzendfach haben, aber nur kleine Grössen. Ich habe dann welche nachgekauft und ich komme mit den geraden gut klar, oder mit denen von Prom mit dem schwarzen soft-Griff auch. Du musst einfach mal probieren. Ich habe eine 12 er-Holznadel, aber so Dick ist alles mühsam.
    avatar
    nightfairy

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  nightfairy am Fr 05 Jan 2018, 22:48

    Danke, Coto love306
    So ein hölzernes Monstrum hab' ich hier auch noch von meinen Zpaghetti-Anfällen vor einigen Jahren grins Hmm...Zpaghetti-Garn hab' ich auch noch irgendwo...vielleicht häkele ich mal einen Korb für die ganze Wolle... nachdenk
    Wie organisiert Ihr denn Eure Garnvorräte?
    avatar
    Lotte
    Admin
    Admin

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  Lotte am Fr 05 Jan 2018, 23:47

    H. Lotte hat mir 2 solcher Truhen geschreinert, dort dürfen jetzt die Wollmeisen wohnen. Ansonsten sind noch verschiedene Schubladen in "meinem" Zimmer gefüllt. Alles mit Mottenpapier und Lavendelduft bestückt, zum Schutz vor Motten.






    _________________
    Liebe Grüsse
    Ines
    --------------------------------------------------------------
    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt
    avatar
    nightfairy

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  nightfairy am Sa 06 Jan 2018, 07:31

    Oh wie schööön 107 und wie lieb von Herrn Lotte ja
    Motten, da sagst Du was... vor Jahren hatten wir mal einen Befall im Teppich, seither scheint Ruhe zu sein, aber anlocken will ich die Viecher ja auch nicht... nachdenk
    avatar
    lavendelhexe
    Admin
    Admin

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  lavendelhexe am Sa 06 Jan 2018, 11:00

    So edle Aufbewahrungen wie Ines habe ich nicht - schnöde Plastikboxen aus dem Baumarkt beherbergen meine Vorräte. Very Happy


    _________________
    _______________________________________________________________


    ---------------------------------------------------------------
    Lavendelhexes Blog
    und
    Lavendelhexes Seifen
    avatar
    nightfairy

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  nightfairy am So 14 Jan 2018, 22:52

    So, gestern hab' ich's endlich mal in den schnuckligen kleinen Wolleladen im Städtchen geschafft...dort gibt's Lana-Grossa-Nadeln mit Softgriff, die lagen ganz gut in der Hand. Ich hätte ja am liebsten so ein Set im Aufbewahrungstäschchen, da hat die nette Wollfrau mich vertröstet - am 1.2. kommt der Vertreter, dem trägt sie auf, Sets mitzubringen, und dann kann ich gucken kommen. grins Ich freu' mich...ist zwar etwas Wartezeit, aber ich möchte den Laden gern unterstützen und soviel teurer als im Netz war das laut ihrem Katalog auch nicht.
    Samstagvormittags ist da schon ein bisschen was los erfreulicherweise...und Wartezeit im Wolleladen ist ja was gaaaanz gefährliches, hab' ich gemerkt scared Cool
    avatar
    Cotopaxi

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  Cotopaxi am Mo 15 Jan 2018, 09:53

    Jàaaaaa, das ist sehr gefährlich ! Aber man sollte immer im Hinterkopf haben, dass man zigmal mehr Zeit braucht, all das zu verarbeiten.... Ich muss mir echt erstmal einen Kaufstop auferlegen...
    Ich hoffe, du findest deine passenden Nadeln...
    Häkeln muss ich auch demnächst mal mit meinen Schülerinnen...
    Hat mir jemand ne gute Idee für was Einfaches jenseits von Topflappen?
    Stirnband vielleicht, solange es noch kalt ist?
    So für untern Skihelm vielleicht?
    avatar
    nightfairy

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  nightfairy am Mo 15 Jan 2018, 13:56

    Du hast ja sooo recht, Coto *seufz* eigentlich hab' ich auch noch Wolle im Vorrat...

    Stirnband klingt gut, geht flott, kann man immer wieder an sich selbst kontrollieren und quasi auch immer gebrauchen. Wenn Ihr genug Wolle im Vorrat habt, ist auch ein Schalkragen nett und einfach...z. B. sowas.

    Apropos Anleitungen, habt Ihr eigentlich bevorzugte Quellen? Ich knabbere nich nun schon seit einigen Projekten an den Drops-Anleitungen entlang, da gibt's viel Auswahl und sie sind ganz nett, wenn man sie halbwegs versteht (ich finde sie nicht die allerverständlichsten). Crazypatterns begucke ich auch gelegentlich...wo geht Ihr auf die Jagd?
    avatar
    lavendelhexe
    Admin
    Admin

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  lavendelhexe am Mo 15 Jan 2018, 14:07

    Ravelry ist immer mein Anlaufpunkt. ja Da gibt es viel kostenlos, aber auch zahlpflichtige Anleitungen. In vielen Sprachen übrigens. Aber mein Strick- und Häkelenglisch ist in den letzten Jahren sehr gut geworden. Laughing

    Drops ist prima, aber wie du schreibst: manche Anleitungen sind schwer verständlich. Very Happy

    Den örtlichen Wollladen zu unterstützen ist immer gut! Hier hat der meistens zu, wenn ich in der Nähe bin. Ich schaue nämlich am liebsten mittags in den Ort und die Frau (als Einzelkämpferin) hat dann ihre Pause. Naja, unterstütze ich halt die Läden in Lübeck.... Cool

    "Zuviel Wolle" - wieviel ist das eigentlich? nachdenk Ich pflege meine Vorräte bei Ravelry ein und habe mir gestern die Exceltabelle dazu runtergeladen (Rav ist toll!!). Zahlen möchte ich nicht preisgeben (ist wie mit dem Gewicht, das verrate ich auch niemandem Razz ) aber meine Reaktion war: 107


    Coto: Stirnbänder sind bestimmt eine gute Idee. Oder ganz einfache Pulswärmer, kann man mit Naht oder in Runden häkeln.


    _________________
    _______________________________________________________________


    ---------------------------------------------------------------
    Lavendelhexes Blog
    und
    Lavendelhexes Seifen
    avatar
    Lotte
    Admin
    Admin

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  Lotte am Mo 15 Jan 2018, 19:48

    Meine Anleitungen sind fast ausschliesslich von Ravelry und mittlerweile sind mir die engl.Anleitungen fast noch lieber, da kurz und knackig geschrieben.

    Über meinen Stash lege ich den Mantel des Schweigens. Embarassed


    _________________
    Liebe Grüsse
    Ines
    --------------------------------------------------------------
    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt
    avatar
    lavendelhexe
    Admin
    Admin

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  lavendelhexe am Mo 15 Jan 2018, 21:43

    Lotte schrieb: mittlerweile sind mir die engl.Anleitungen fast noch lieber, da kurz und knackig geschrieben.
    Findest du? Ich habe öfter (engl.) Anleitungen, in denen jede Masche einzeln aufgeführt wird - und das greift im Deutschen leider auch schwer um sich. Es muss scheinbar alles für totale Anfänger geschrieben werden - teilweise sogar ohne Abkürzungen. Und Muster ohne Chart sind ein Graus für mich..... Aber wie immer: irgendwer wird das super finden. Laughing

    Ha, heute im VHS-Programm gesehen: ein Kurs "Kryptische Zeichen - Strickanleitungen verstehen" 2 x 1,5 Stunden grins


    _________________
    _______________________________________________________________


    ---------------------------------------------------------------
    Lavendelhexes Blog
    und
    Lavendelhexes Seifen
    avatar
    nightfairy

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  nightfairy am Di 16 Jan 2018, 10:06

    Danke Ihr beiden love306 ...ich seh' schon, da wird der eine oder andere Babymittagsschlaf bei der Erkundung draufgehen grins

    lavendelhexe schrieb:Ha, heute im VHS-Programm gesehen: ein Kurs "Kryptische Zeichen - Strickanleitungen verstehen" 2 x 1,5 Stunden grins
    happy007 happy007 happy007 ...das wär was für mich Embarassed ich hab gestern schon ein "Maschen anschlagen, rechts stricken, Maschen abketten"-Video angeschaut sonst022

    Aber mal ehrlich, es erstaunt mich immer wieder mal, woran so Bedarf besteht Shocked
    Neulich habe ich durch Zufall herausgefunden, dass eine alte Schulkollegin inzwischen einen Wolleladen im Vorort betreibt. Laut Homepage bietet sie auch Kurse an (bloß für 2018 steht noch keiner drin) sowie zwei wöchentliche "Stricktreffs", die ausdrücklich ohne Unterricht stattfinden und bei denen selbstverständlich nur bei ihr gekaufte Wolle verarbeitet werden darf...also nur zusammensitzen, klönen und handarbeiten...beide sind komplett ausgebucht. Das freut mich für die Schulkollegin, ist ja eine Art "Abo" 059 , aber es erstaunt mich doch etwas, muss ich sagen.
    Das muss ihre persönliche Strahlkraft sein...die liebe hat nach einer kaufmännischen Ausbildung, während der man ihr förmlich ansah, wie wenig sie dafür geschaffen war, beruflich herumprobiert und schließlich ihre Sachen gepackt und eine Weile als Surflehrerin in Ägypten gearbeitet. Nun ist sie wieder hier und strickt, ich find's einen sehr coolen Werdegang! Cool
    avatar
    lavendelhexe
    Admin
    Admin

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  lavendelhexe am Di 16 Jan 2018, 11:44

    nightfairy schrieb:
    ich hab gestern schon ein "Maschen anschlagen, rechts stricken, Maschen abketten"-Video angeschaut
    Videos finde ich recht hilfreich bei neuen Mustern - obwohl sie manchmal extrem langatmig sind.... Very Happy

    nightfairy schrieb:...wöchentliche "Stricktreffs" [....] bei denen selbstverständlich nur bei ihr gekaufte Wolle verarbeitet werden darf...
    Das finde ich heftig! Shocked Ich kaufe ja gerne überall Wolle, aber so mit Zwang - da sträubt sichin mir alles. Very Happy Derzeit boomt das mit den Stricktreffen überall ja Solange dieser Boom anhält, muss man mitmachen - also als Geschäftsfrau. Very Happy


    _________________
    _______________________________________________________________


    ---------------------------------------------------------------
    Lavendelhexes Blog
    und
    Lavendelhexes Seifen
    avatar
    nightfairy

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  nightfairy am Fr 16 Feb 2018, 23:41

    Kleines Update: habe Anfang vergangener Woche mein Häkelnadel-Set (Lana Grossa mit Softgriff) im Wolleladen abgeholt und gleich mal damit losgehäkelt...ich bin sehr zufrieden ja
    Obwohl sie mir anfangs ziemlich kurz vorkamen, liegen sie prima in der Hand (meine Hände sind ja auch wirklich nicht die größten 059 ) und "flutschen" auch gut durchs Garn (bisher verhäkelt: Mercerisierte Baumwolle für den Engel mit Größe 2,5, Superwash-behandelte Schurwolle für ein Babygeschenk in Größe 4 und filzbare Schurwolle für eine Mütze in Größe 8...gerade letztere war bei bisherigen Projekten immer etwas zickig, diesmal lief's gut).

    Also, ich freu' mich grins
    avatar
    Lotte
    Admin
    Admin

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  Lotte am Fr 16 Feb 2018, 23:51

    Ich freu mich, dass du dich freust. ja


    _________________
    Liebe Grüsse
    Ines
    --------------------------------------------------------------
    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt
    avatar
    nightfairy

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  nightfairy am Sa 17 Feb 2018, 05:07

    Du bist ein Schatz! umärmel
    avatar
    Cotopaxi

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  Cotopaxi am Sa 17 Feb 2018, 09:01

    Gutes Material ist echt was wert, schön, dass du die richtigen Nadeln gefunden hast.
    avatar
    lavendelhexe
    Admin
    Admin

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  lavendelhexe am Sa 17 Feb 2018, 21:45

    Fein, wenn man die für sich selbst passenden Nadeln gefunden hat! Very Happy


    _________________
    _______________________________________________________________


    ---------------------------------------------------------------
    Lavendelhexes Blog
    und
    Lavendelhexes Seifen

    Gesponserte Inhalte

    Re: Die Häkelnadel-Frage

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 22 Feb 2018, 03:30