Selenas Beautytreff

Selbstgerührte Kosmetik, selbstgesiedete Seifen und viel Spaß dabei

Die neuesten Themen

» Klara
Sa 19 Aug 2017, 11:18 von Cotopaxi

» Kochen 2017
Fr 18 Aug 2017, 17:33 von Barbara

» So süüüß!!!!
Di 08 Aug 2017, 14:05 von nightfairy

» Galerie der Handarbeiten
Mi 26 Jul 2017, 14:52 von Barbara

» Gefachtes Garn nervt.
So 16 Jul 2017, 14:09 von lavendelhexe

» Auf den Nadeln...
Di 23 Mai 2017, 23:23 von lavendelhexe

» Neue Wolle
Sa 20 Mai 2017, 22:24 von Lotte

» neue Seife
Sa 13 Mai 2017, 12:39 von Cotopaxi

» Hefestern
Sa 13 Mai 2017, 11:37 von lavendelhexe


    Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Austausch
    avatar
    sigridzet

    Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  sigridzet am Di 13 Nov 2012, 00:28

    Was gibts bei euch am Heiligenabend zu essen?

    Bin noch auf der Suche nach einem schönen Essen, was gut vorbereitet werden kann.

    Ist nicht ganz einfach. Meine Tochter mag was raffiniertes. Mein Stiefvater ißt nur Hausmannskost. Der Rest mag alles.

    Ok, es ist noch früh, aber eine gute Planung macht keinen Streß. 059

    avatar
    Cotopaxi

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  Cotopaxi am Di 13 Nov 2012, 09:54

    Bei uns gibts Königin-Pastetchen mit Dosenspargel
    Wie wärs mit Gans, ganz raffiniert gefüllt? Dann hätten alle was davon?
    avatar
    lavendelhexe
    Admin
    Admin

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  lavendelhexe am Di 13 Nov 2012, 11:20

    Tja, bei uns gibts es immer (schlesischen) Kartoffelsalat mit Würstchen - hier sind alle damit zufrieden.
    Cotos Vorschlag klingt doch ganz gut. Vielleicht noch eine ungewöhnliche Beilage (und eine "traditionelle" für den Stiefvater...


    _________________
    _______________________________________________________________


    ---------------------------------------------------------------
    Lavendelhexes Blog
    und
    Lavendelhexes Seifen
    avatar
    adebarsblome

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  adebarsblome am Di 13 Nov 2012, 13:32

    Meine Familie besteht wie jedes Jahr auf unser Meeresfrüchtefondue (ich liebe es allerdings auch 059)... superlecker,macht wenig Arbeit, liegt nicht schwer im Magen und ist ja auch extremst gemütlich.
    Freunde von uns genießen Hlg Abend immer richtig gute Steaks. Vielleicht ist das was für Euch? Je nach Beilage kann daraus alles werden...


    Zuletzt von adebarsblome am Di 13 Nov 2012, 16:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Lotte
    Admin
    Admin

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  Lotte am Di 13 Nov 2012, 15:29

    In diesem Jahr gibt es bei uns auch Rindersteaks vom heimischen Bauer. Dazu eine grosse Pfanne Röstzwiebeln, Baguette und einen gemischten Salat. Wir sind aber auch nur zu Zweit und unsere Essenswünsche gehen konform.


    _________________
    Liebe Grüsse
    Ines
    --------------------------------------------------------------
    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt
    avatar
    Morrigan

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  Morrigan am Di 13 Nov 2012, 15:45

    @ Blomi: Wie geht denn das? Normales Fondue? Und was genau nehmt Ihr da alles? Klingt jedenfalls lecker.

    Bei uns ist das auch immer ein schwieriges Thema mit dem Essen. Da wir ja immer mit meinen Eltern und meinem Onkel feiern, kommen da immer viele verschiedene Geschmäcker und Wünsche zusammen. Mein Vater und Onkel wollen Bratwürstchen. Aber mir wird da schon beim Geruch nach Bratfett übel. Meist machen wir dann verschiedene Sachen.
    avatar
    adebarsblome

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  adebarsblome am Di 13 Nov 2012, 16:42

    Was ist für dich normales Fondue? Very Happy

    Familie blomi hat schon immer am Hlg Abend Fondue gegessen, allerdings mit Brühe, weil es "leichter" ist und bei (damals noch) kleinen Kindern etwas ungefährlicher . "Fondue Chinoise" heißt das in meinem Kochbuch.
    Eine ganz leichte Gemüsebrühe kommt dazu in den Topf , evtl mit einer kleingehackten Knofizehe.
    Garen kann man darin alles, Gemüse, Fleisch (muss aber viel feiner sein als beim Fettfondue, nach Möglichkeit hauchdünne Scheiben), Geflügel oder Fisch. Wenn nur Fleisch und Gemüse gegart wird, ist am Ende die Flüssigkeit im Topf der absolute Kracher! So eine leckere Brühe gibt es sonst nirgends.
    Ist allerdings Fisch gegart pale , naja - wir mögen es nicht!
    Auch würde ich persönlich, auch wenn es in Rezepten mal so steht, nicht mehr Schwein und Rind mit Fisch zusammen garen. Gemüse,Geflügel und Fisch geht dagegen sehr gut in einem Topf.

    Seit einigen Jahren kommen zu Weihnachten bei uns aber nur noch Meeresfrüchte in den Topf. Die kaufe ich als gemischte TK Ware, zusätzlich noch Riesengarnelenschwänze. Alles einige Stunden vorher auftauen, abbrausen und im Sieb gut abtropfen lassen (nach Möglichkeit im Kühlschrank). Die Garnelen "nachzusäubern" ist eigentlich die größte Arbeit, die ich mit dem Essen habe (die Därme sind leider nicht immer sauber entfernt). Und Soßen/Dips sind zT aus dem Glas, andere bereits am Vortag gerührt.
    Weil sich die kleinen Meeresfrüchte schlecht aufspießen lassen, nutzen wir stattdessen dafür Fonduesiebe.
    Das Garen geht auch relativ schnell, da die TK Ware üblicherweise vorgegart ist.

    Und als Beilage gibt es gemischte Salatplatten, diverse Soßen und Brot. Mehr ist eigentlich überflüssig.
    avatar
    sigridzet

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  sigridzet am Di 13 Nov 2012, 17:59

    das sind ja ganz tolle Tipps. Coto, die Gans ist für den Abend zu schwer im Magen. Das wäre was für den 1. oder 2. Feiertag. Da wird um die Mittagszeit gegessen.

    Also mir kommt da auch über Königinnen Pastete zu Fondue die Idee einfach Raclette oder Damentoast zu machen. An Fondue esse ich mich hungrig. Bis die nächsten Häppchen fertig sind kann ich meist nicht warten.

    Das sprech ich mal mit der Familie ab, bin gespannt.

    avatar
    Morrigan

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  Morrigan am Mi 14 Nov 2012, 08:55

    Ui, Blomi, das klingt aber echt super! Wenn ich das nicht Heiligabend mache, dann an meinem Geburtstag oder Silvester. Aber auf alle Fälle steht das ganz oben auf meiner Liste.
    "Normales" Fondue ist in meiner näheren Umgebung gemischtes Fleisch in Fett gegart... Ich mag das auch sehr gern, bin aber leider die Einzige in meiner Familie. Und nachdem ich letztes Jahr direkt im Anschluss eine Magen-Darmgrippe hatte, ist es mir jetzt auch ein wenig verleidet. Kam zwar sicher nicht vom Fondue, aber irgendwie bringe ich es in den Tiefen meines Unterbewusstseins noch damit in Verbindung. Aber mit Brühe und Meeresfrüchten werde ich auf alle Fälle versuchen. Danke für die tolle Idee! Very Happy
    avatar
    adebarsblome

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  adebarsblome am Mi 14 Nov 2012, 10:13

    Gern geschehen, morri.

    Sigrid: Was ist denn Damentoast? Ich kenne nur Herrentoast (Varianten mit Schnitzel oä,Pilze,Käse) oder Hawaitoast (mit Ananas).
    avatar
    Morrigan

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  Morrigan am Mi 14 Nov 2012, 10:36

    Vielleicht ist da "Croque monsieur" bzw. madame gemeint? Das ist im ersten Fall ein Toast mit Käse und Schinken und im 2. Fall nur Käse bzw. scheinbar auch mit Schinken, Käse und Ei (je nach Region verschieden). Gibt es in Belgien oft. Wird in einer Art Waffeleisen gebacken.
    avatar
    Hoa

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  Hoa am Fr 16 Nov 2012, 02:03

    Oh, das wäre ein entspannter Abend für die Hausdame....so sie mehrere Eisen im Feuer hat 059

    Ich hoffe, dass ich mich nach 15 Jahren Beziehung mal diplomatisch durchsetzen kann mit MEINEM traditionellen Weihnachtsessen: Königinpastetchen mit Ragout fin. BITTE. Warum diplomatisch? Na, Sir Hoa mag weder Blätterteig noch Kalb Shocked also muss ich mit der Vor-und Nachspeise ausgleichen. Was ein LEichtes sein dürfte, denn der Hauptgang kocht/bäckt sich quasi von selbst Very Happy

    Also: Heiligabend, mit SchwieMu,Schwester liebstenseits, IHM und mir: Nettes Vorweg, Braten-PiPa-Po, Nettes Hintennanch, 1. WFT: Irgendwas Aufwändiges in gleicher Bestzung, nur ohne SchwieMu, 2.WFT: ER, meine Mutter und ich: Nett-KöPa-Nett. Ich freu´ mich auf das alles und werde EUch volltexten, sobald Näheres steht Very Happy

    Hoa


    PS: WIe gut, dass ich Kochen ans sich selten anstrengend finde,...die geballte MUtterdosis leider schon eher grins
    avatar
    Domaris

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  Domaris am Sa 17 Nov 2012, 09:39

    Die letzten beiden Heiligen Abende habe ich immer rheinischen Sauerbraten gemaht, weil wir SchwieMu auch eingeladen hatten und ich - wenn ich als Rheinländerin schon im Norden wohne - den rheinischen Sauerbraten quasi hier oben einkehren lassen wollte. Hat auch super geklappt, er hat großen Anklang gefunden. ^^
    Dieses Jahr werden wir gar nichts machen, also nur zu zweit sein. Wir wissen noch nicht ob wir überhaupt etwas besonderes kochen wollen. Ich glaube das werden wir einfach spontan entscheiden. Das finde ich auch ganz angenehm so, denn ich bin sowieso kein Freund von der ganzen Völlerei über diese drei Feiertage. Weihnachten gehe ich gerne entspannt und ungezwungen an. Für mich persönlich ist das immer ein Garant dafür, dass diese Tage dann auch angenehm und schön werden.
    avatar
    lunariel

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  lunariel am Mo 19 Nov 2012, 10:06

    Bei uns ist Heiligabend immer mit meinen Eltern bei den Schwiegereltern, wunderschön! Der Kamin wird angeschmissen und der Weihnachtsbaum leuchtet. Zu essen gibt es immer Lachs und Toastbrot. Forelle und so eine Art Aal (glaub ich, ess ich nie) ist auch noch dabei. Zur Vorspeise gibt es immer Krabbencocktail und zum Lachs werden noch verschiedene Meerrettich Soßen gereicht. Zum Nachtisch gibts immer nen Pudding Very Happy
    avatar
    Cotopaxi

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  Cotopaxi am Mo 19 Nov 2012, 10:10

    aha, also sehr Räucherfisch-lastig. Wär nix für mich.... grins Aber das Essen (vor allem, wenn man den Aal weglässt) hört sich eher leicht an für Weihnachten.
    Pudding - im deutschen oder englischen Sinne??
    Ach, ich würd gerne mal wieder Mince-Pies essen. Ob man die bei uns irgendwo kriegt? nachdenk
    avatar
    lunariel

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  lunariel am Mo 19 Nov 2012, 10:14

    Mince was?? Was ist das denn?

    Richtig deutschen Pudding Very Happy Aber ohne Klümpchen! Das ist bei uns ganz wichtig. Gibts dann immer Vanille, Schoko und Erdbeergeschmack.

    Bei uns wirds am 1. und 2 Weihnachtsfeiertag schwer... da gibts Gans und am 2. noch en schönen Brunch, püh!
    avatar
    Cotopaxi

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  Cotopaxi am Mo 19 Nov 2012, 10:17

    Mince-pies sind kleine gefüllte süsse Pasteten. Drin ist Mince-Meat, aber das ist kein Fleisch sondern eine kleingehackte Mischung aus allerlei Trockenfrüchten. Und vermutlich Unmengen von Zuckerhier gibts welches. Und der Shop hat auch noch Mint-sauce und Colemans Mustard-Powder. Neuerdings bin ich ja echt Fan der englischen Küche... Vor allem im Winter! Minzsauce zu gebratenem Fleisch oder Würstchen ist echt lecker.
    avatar
    Morrigan

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  Morrigan am Mo 19 Nov 2012, 16:28

    Englisches Essen liebe ich auch. Du wirst sicher diesen Shop interessant finden: Food from home

    @ lunariel: Hört sich alles lecker an. Bei uns gab es früher auch oft Räucherlachs auf Toast mit Sahnemeerrettich am Hl. Abend. Mochten aber nur die Frauen... Und jetzt darf ich ja momentan keinen rohen Fisch. Neutral
    avatar
    sigridzet

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  sigridzet am Di 20 Nov 2012, 18:14

    Blomi, der Damentoast ist

    eine Toastscheibe

    darauf

    Schweinefilet

    darauf

    Champignons in Speck und Zwiebeln gebraten

    darauf

    Sauce Hollandaise


    Gesponserte Inhalte

    Re: Die gleiche Frage wie jedes Jahr

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 21 Aug 2017, 01:12