Selenas Beautytreff

Selbstgerührte Kosmetik, selbstgesiedete Seifen und viel Spaß dabei

Die neuesten Themen

» Kochen 2017
Gestern um 17:04 von Morrigan

» Wichtel- und Wanderpäckrezepte
Do 23 Nov 2017, 11:11 von Barbara

» Wichtel- und Wanderpäckrezepte
Mo 20 Nov 2017, 10:19 von Cotopaxi

» Themenseife: Weihnachten
Di 14 Nov 2017, 16:04 von lavendelhexe

» Auf den Nadeln...
Mi 08 Nov 2017, 18:34 von lavendelhexe

» Klara
Mo 23 Okt 2017, 16:12 von Morrigan

» Kalte TS
Fr 20 Okt 2017, 13:35 von lavendelhexe

» So süüüß!!!!
Di 08 Aug 2017, 14:05 von nightfairy

» Galerie der Handarbeiten
Mi 26 Jul 2017, 14:52 von Barbara


    Mein Yorkie

    Austausch

    Sunny 13

    Mein Yorkie

    Beitrag  Sunny 13 am Di 04 Sep 2012, 20:49

    Ich hab da ein Problem!
    Unser ältester Yorkie (13)ist jetzt blind. traurig108
    Zur Vorgeschichte:
    Er bekommt seit 5 Jahren Leberdiätnahrung,die ich selber für ihn koche.Er hatte mal so eine Art Hepatitis.
    Seine Hinterbeinchen sind etwas versteift, weil seine Kniescheiben immer herausrutschten.Damit hat er sich aber arrangiert.
    Nun wurde er vor ca.2 Monaten am Auge operiert,weil es durch Aufregung zur Hälfte herausgerutscht war.
    Es war das Auge,womit er noch sehen konnte.Das andere war schon blind.
    Als alles überstanden war,konnte er auch wieder wie vorher sehen.Nicht viel,aber immerhin.
    Nun ist es so gekommen,das es vor ca.eineinhalb Wochen täglich schlechter wurde,und er nun gar nichts mehr sieht.
    Der arme Kerl läuft überall gegen.Findet aber seine Näpfchen.
    Er sitzt viel herum und weint.
    Wenn er nicht mehr weiß wo er ist,dann bellt er kurz auf.
    Immer wieder.
    Er tut mir so leid,und ich weiß nicht was ich machen soll.
    Der kleine ist so traurig und teilnahmslos. traurig191
    Andererseits freut er sich sehr,wenn ich nach Hause komme.
    Ich mag ihn kaum noch alleine lassen,weil er sich auch verläuft.
    Sorry,das ich euch damit belaste,aber vieleicht habt ihr ja einen Rat für mich.


    LG Moni nixweiß



    Zuletzt von Sunny 13 am Di 04 Sep 2012, 20:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Mein Yorkie)
    avatar
    Lotte
    Admin
    Admin

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  Lotte am Di 04 Sep 2012, 21:11

    Ohje, der arme Kleine und arme Moni.

    Hast du schon mit dem Tierarzt darüber gesprochen? Vielleicht braucht dein Yorkie einfach nur mehr Zeit, um sich zurecht zu finden und er sich nach einer Weile besser orientieren kann. Es gibt ja einige blinde Hunde, die hervorragend zurecht kommen. Sie verlassen sich voll und ganz auf ihre Nase. Die Eingewöhnungszeit ist bestimmt nicht leicht, für euch alle, aber ich denke, dass er das schaffen kann.


    _________________
    Liebe Grüsse
    Ines
    --------------------------------------------------------------
    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt
    avatar
    Lotte
    Admin
    Admin

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  Lotte am Mi 05 Sep 2012, 07:57

    Ich habe dir hier ein paar Links zusammen gestellt, die dir vielleicht helfen und Mut machen können.
    click mich
    Buchtipp
    click mich
    click mich
    click mich

    Ich drücke euch meine Daumen, dass dein Yorkie sich rasch sicherer fühlt und besser zurecht kommt. Smile


    _________________
    Liebe Grüsse
    Ines
    --------------------------------------------------------------
    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt
    avatar
    Cotopaxi

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  Cotopaxi am Mi 05 Sep 2012, 09:56

    Ach ihr Armen, ich drück euch die Daumen, dass das Tierchen sich bald besser zurecht findet. Man leidet immer so mit mit den Haustieren.
    avatar
    Barbara

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  Barbara am Mi 05 Sep 2012, 13:52

    achje, der Arme, da leidet man ja schon beim Lesen mit,
    hoffentlich wird das besser, oder dein Tierarzt weiß Rat,
    ich kann gut verstehen, dass du ihn nicht alleine lassen magst
    avatar
    Morrigan

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  Morrigan am Mi 05 Sep 2012, 14:35

    Oh nein, wie schrecklich! Sad Der arme kleine Schatz! Aber mit viel Liebe und Geduld wird es sicher wieder besser und er lernt damit umzugehen. umärmel
    avatar
    herkti

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  herkti am Mi 05 Sep 2012, 15:49

    Oh man tut mir das leid... umärmel
    avatar
    sigridzet

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  sigridzet am Mi 05 Sep 2012, 22:05

    ich treff beim Gassi-Gehen auch manchmal eine Frau, die einen blinden Hund hat. Der Hund kommt super klar. Weil er sich auf seinen Geruchssinn verläßt.

    Letztens hab ich ein Herrchen getroffen, der hatte einen tauben Hund. Auch dieser Hund kam gut klar. Herrchen und Hund verständigen sich durch Zeichen.

    Das alles schreibe ich dir, um dir Mut zu machen, dass alles auch wieder besser, erträglicher, gut wird.

    Ganz toll finde ich, dass du dich um dein Tierchen kümmerst. Ich wünsche euch alles Gute.

    Leider habe ich keinen Rat für dich, weil ich in dieser Sache unwissend bin. Ich glaub, ich würd den Hund ganz doll verwöhnen. Mit Leckerchen.

    Kannst du vielleicht mal googeln? Es gibt doch auch Foren wo Hundehalter sich austauschen. Vielleicht findest du da noch die eine oder andere Hilfe.

    Sunny 13

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  Sunny 13 am Do 06 Sep 2012, 08:04

    Vielen ,vielen lieben Dank an alle,für die tröstenden Worte und Tipps! danke

    Ich werde mir all eure Ratschläge zu Herzen nehmen und erst mal abwarten wie er sich entwickelt. love366 Denn der kleine war immer schon ein Kämpfer!
    Es wird sicher lange dauern.Aber gut Ding will Weile haben.
    Ich möchte nur nicht,das er sich quält.
    Das werde ich in der nächsten Zeit aber noch mit dem Tierarzt abklären.Der weiß sicher,ob es dem kleinen damit gut geht oder nicht.
    Also nochmals,vielen lieben Dank an alle !!! danke danke danke





    LG Moni love306
    avatar
    sigridzet

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  sigridzet am Do 06 Sep 2012, 12:20

    Hallo Sunny,

    wie schön, dass der Kleine eine Kämpfernatur ist. Mit dem Tierarzt deines Vertrauens zu sprechen hört sich für mich auch richtig an.

    Sollest du berufstätig sein und dadurch der Kleine mal allein sein, vielleicht gibts auch eine liebe Person, die auch mal nach dem Kleinen schauen kann. wink1

    Genau, alles braucht seine Zeit. Alles liebe und Gute wünsch ich euch.


    Sunny 13

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  Sunny 13 am Do 06 Sep 2012, 19:31

    Hallo wink1

    Ich bin ja nur Vormittags ca.1-2 Stunden weg.
    in der Zeit kommt meistens unser jüngster Sohn von der Arbeit nach Hause.
    Somit ist der Hund nicht ganz so lange alleine.
    Und die anderen Hunde sind ja auch noch bei ihm.
    Ich lasse immer das Radio an.
    Das klappt ganz gut,denke ich. ja


    LG Moni wink2
    avatar
    sigridzet

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  sigridzet am Do 06 Sep 2012, 19:44

    na, da ist doch alles bestens organisiert. Alles Liebe weiterhin. Laughing

    Sunny 13

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  Sunny 13 am Do 06 Sep 2012, 19:47

    Danke schön Sigrid !!!
    avatar
    Lotte
    Admin
    Admin

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  Lotte am So 14 Okt 2012, 22:43

    Wie macht sich denn der Kleine inzwischen? Kommt er jetzt besser parat?


    _________________
    Liebe Grüsse
    Ines
    --------------------------------------------------------------
    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt

    Gesponserte Inhalte

    Re: Mein Yorkie

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 25 Nov 2017, 01:19