Selenas Beautytreff

Selbstgerührte Kosmetik, selbstgesiedete Seifen und viel Spaß dabei

Die neuesten Themen

» Kochen 2017
Heute um 16:13 von Morrigan

» Klara
Heute um 16:12 von Morrigan

» Kalte TS
Fr 20 Okt 2017, 13:35 von lavendelhexe

» Themenseife: Weihnachten
Mo 09 Okt 2017, 17:39 von Morrigan

» So süüüß!!!!
Di 08 Aug 2017, 14:05 von nightfairy

» Galerie der Handarbeiten
Mi 26 Jul 2017, 14:52 von Barbara

» Gefachtes Garn nervt.
So 16 Jul 2017, 14:09 von lavendelhexe

» Auf den Nadeln...
Di 23 Mai 2017, 23:23 von lavendelhexe

» Neue Wolle
Sa 20 Mai 2017, 22:24 von Lotte


    selbst gemachtes offiziell verkaufen?

    Austausch
    avatar
    keybee1968

    selbst gemachtes offiziell verkaufen?

    Beitrag  keybee1968 am Do 01 Sep 2011, 23:11

    Hallo ihr Lieben

    vielleicht kann mir ja einer von euch eine Info geben und zwar hab ich gelesen das, wenn man selbstgemachte Kosmetik verkaufen will muss man irgendwelche Verordnungen und Vorlagen erfüllen, kennt sich jemand damit aus? Shocked
    avatar
    herkti

    Re: selbst gemachtes offiziell verkaufen?

    Beitrag  herkti am Fr 02 Sep 2011, 08:06

    Ohhhhh schwieriges schon oft angesprochenes Thema Laughing
    Das ist gar nicht so leicht. Besonders bei selbstgerührter Kosmetik sind die Verordnungen noch viel Strenger und das ist ja auch richtig so. Da ist es fast noch leichter Seife zu Verkaufen, wobei man auch da die Bestimmungen einhalten muß. guckst du hier: http://www.ua-bw.de/pub/beitrag.asp?subid=2&ID=986&Thema_ID=4&lang=DE
    avatar
    adebarsblome

    Re: selbst gemachtes offiziell verkaufen?

    Beitrag  adebarsblome am Fr 02 Sep 2011, 10:19

    Oja, den Traum haben viele. Aber wenn dann von den seperaten Produktionräumen, den aufwändigen und teuren (!) Zertifizierungen und dem ganzen anderen Kram die Rede ist, beschränken sich die meisten doch auf das Verschenken und Tauschen im privaten Umfeld.
    Und acht mal darauf: inzwischen finden sich auf fast allen Märkten Stände mit Seifensiedern und Co. Und geguckt wird reichlich, Interesse ist auch da, aber gekauft wird wenig. Entspechende Läden in den Innenstädten sind rar besucht.

    Die Rohstoffe machen den Verkaufspreis ja doch recht hoch und wenige Leute sind bereit 5 Euro für eine Seife auszugeben, wo in der Drogerie für wenige Cent ein halber Liter Flüssigseife zu haben ist. Mit den anderen Artikeln, wie Badebomben und Co sieht es ähnlich aus.

    Um schon seine Unkosten decken zu können, muss daher so ein Projekt enorm professionell aufgezogen werden, leider *seufz* .
    avatar
    keybee1968

    Re: selbst gemachtes offiziell verkaufen?

    Beitrag  keybee1968 am Fr 02 Sep 2011, 20:32

    Ich sehe ein, dass es wichtig ist genau zu deklarieren was enthalten ist, eine Doku zu führen wie man was herstellt um es auch belegen zu können und Kontrollen sind gut, da man ja als Endverbraucher nie wirklich weiß ob das drin ist was erzählt wird. Meines Erachtens würde es doch auch genügen sowas wie einen Kurs zu belegen in dem alle wichtigen Grundregeln einschl. rechtl Aspekte erlernt und so ein Zertifikat erhält, aber neeeee in Deutschelande ist alles korrekter als korrekt, na schön dann mal ran an die Bulleten den Grundbaustein legen und mal sehen was sich entwickelt. Morgen fange ich mal an meine eigene Rührküche einzurichten

    Vielen Dank ihr Lieben für die interessanten Berichte
    avatar
    schwarzewitwe7

    Re: selbst gemachtes offiziell verkaufen?

    Beitrag  schwarzewitwe7 am Fr 02 Sep 2011, 21:28

    keybee: dann wünsch ich dir viel erfolg!! wink1 ist immer schwierig, so einen schritt zu wagen...
    avatar
    lavendelhexe
    Admin
    Admin

    Re: selbst gemachtes offiziell verkaufen?

    Beitrag  lavendelhexe am Fr 02 Sep 2011, 23:30

    Ich wünsch dir ganz viel Erfolg dabei! Zuständig dafür ist das Veterinäramt, frag doch da mal unverbindlich an, was die sich vorstellen. Mein Amt hat mir auf die Frage nach Seifenverkauf -im Jahr 2008 - folgendes geantwortet:

    Sehr geehrte Frau xyc,
    die Herstellung und Vermarktung von Seifen muss den Anforderungen der
    Kosmetik-VO entsprechen.
    Es ist eine Sicherheitsbewertung gemäß § 5b Abs. 2 Kosmetik-VO durch einen
    Sachverständigen nachzuweisen (diplomierte/staatlich geprüfte Fachkraft/
    akkreditiertes Labor). Adressen hierzu entnehmen Sie bitte dem Link
    (www.bvl.bund.de)
    Die Rezeptur sowie Produktionsunterlagen sind an das BVL zu melden.
    Die Herstellung hat nach den Grundsätzen der Guten Herstellungspraxis zu
    erfolgen, d.h. unter anderem, dass die Herstellungsräume den
    lebensmittelrechtlichen Bestimmungen entsprechen müssen (keine privat
    genutzten Räume).
    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem in der Anlage aufgeführtem
    Link (unter Bedarfsgegenstände, Kosmetik), da ich hier nicht auf alle
    rechtlichen Bestimmungen im Detail eingehen kann.
    Vor dem erstmaligen Inverkehrbringen sind Sie verpflichtet, die zuständige
    Behörde (Kreis blablabla, FD Veterinärwesen und
    Lebensmittelüberwachung)) über den Ort der Herstellung zu informieren. Im
    Vorfeld wäre eine Abnahme der Räumlichkeiten und die Einsichtnahme in die
    geforderten Unterlagen durch o.g. FD erforderlich.
    Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.



    Tja, damit war das Thema für mich durch....


    _________________
    _______________________________________________________________


    ---------------------------------------------------------------
    Lavendelhexes Blog
    und
    Lavendelhexes Seifen
    avatar
    adebarsblome

    Re: selbst gemachtes offiziell verkaufen?

    Beitrag  adebarsblome am Sa 03 Sep 2011, 11:41

    Ich würde mich freuen, wenn Du uns zu Deinem Projekt auf dem laufenden halten würdest, keybee Ich drücke dir schon mal ganz fest dafür die Daumen!
    avatar
    keybee1968

    Re: selbst gemachtes offiziell verkaufen?

    Beitrag  keybee1968 am So 04 Sep 2011, 15:38

    Danke für die vielen Tipps und die guten Wünsche für den Weg.

    Begonnen hab ich jetzt damit meine Rührküche einzurichten, Fenster zum öffnen und Waschbecken sind vorhanden. Arbeitsfläche zum desinfizieren und gefließte Wände sowie Fußboden, ich hoffe die geben sich damit zufrieden. Leider stehen noch der Trockner und die Waschmaschine drin, das könnte ein Problem geben, mal sehen wenn ich die beiden Geräte in Schränke einkleide gehts vielleicht auch, mal sehen.

    Als nächstes werde ich mal beim Vet.-amt nachfragen, meine Unterlagen mit den Rezepturen in eine entsprechende Form bringen und mit einem Labor hab ich mich auch schon in Verbindung gesetzt. Ich weiß, dass alles andauern wird, aber ich habe endlich etwas gefunden was mir Spaß macht und möchte das auch weiterführen. Der Weg ist sicher nicht so einfach, aber beim Gewerbeamt bin ich schon gemeldet und das Gute ist, ich habe Zeit, habe einen Hauptjob der meine Kosten deckt, sodass ich zu nichts gezwungen bin.

    Klar halte ich euch auf dem Laufenden, schönen Sonntag wünsche ich euch
    avatar
    shiana

    Re: selbst gemachtes offiziell verkaufen?

    Beitrag  shiana am So 04 Sep 2011, 16:02

    Ich hab anfangs auch überlegt, ob ich es irgenwie gewerblich nutzen will. Da ich sowieso ein Geschäft betreibe, bräuchte ich die Sachen nur mit reinstellen - aber: mir war diese ganze Action mit Ämtern und Rezepten zuviel Streß. Ich hatte echt Angst, dass ich damit die Lust am Rühren und Sieden verliere.

    Dir wünsche ich aber viel Erfolg damit.
    avatar
    keybee1968

    Re: selbst gemachtes offiziell verkaufen?

    Beitrag  keybee1968 am So 04 Sep 2011, 16:46

    ja als ich den ganzen behördlichen Kram gelesen hatte war ich auch erst einmal geschockt, aber irgendwie treibt es mich an diese Hürde zu überwinden, kann man gar nicht recht beschreiben, eventuell so als sieht man ein paar tolle Schuhe, die genau der Vorstellung entsprechen, sie kosten ein bissl mehr als das Budget hergibt, man läuft dreimal drum herum und überlegt ob das wirklich sein muss aber irgendwas treibt einen an und man kauft sich diese Schuhe, irgendwie ein blöder Vergleich...vielleicht eher so als grübele man an einem Problem und versucht alles mögliche man wird angetrieben durch innere Kraft die Hürde zu überwinden und löst das Problem, jepp ich denke so ist es besser
    happy007

    Gesponserte Inhalte

    Re: selbst gemachtes offiziell verkaufen?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 23 Okt 2017, 17:13