Selenas Beautytreff

Selbstgerührte Kosmetik, selbstgesiedete Seifen und viel Spaß dabei

Die neuesten Themen

» Kochen 2017
Mo 21 Aug 2017, 22:50 von lavendelhexe

» Klara
Mo 21 Aug 2017, 10:26 von lunariel

» So süüüß!!!!
Di 08 Aug 2017, 14:05 von nightfairy

» Galerie der Handarbeiten
Mi 26 Jul 2017, 14:52 von Barbara

» Gefachtes Garn nervt.
So 16 Jul 2017, 14:09 von lavendelhexe

» Auf den Nadeln...
Di 23 Mai 2017, 23:23 von lavendelhexe

» Neue Wolle
Sa 20 Mai 2017, 22:24 von Lotte

» neue Seife
Sa 13 Mai 2017, 12:39 von Cotopaxi

» Hefestern
Sa 13 Mai 2017, 11:37 von lavendelhexe

Ähnliche Themen


    Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Austausch
    avatar
    herkti

    Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  herkti am Do 27 Mai 2010, 10:35

    Hab mir gestern diese Tropfen aus der Apo mitgebracht. Irgendwo hatte ich mal ein Rezept für eine Creme dafür gesehn. nachdenk Find sie aber nicht mehr. Das Salbenrezept hab ich, sie soll bei Kopfschmerzen, Muskelzerrungen und Schürfwunden helfen. Da ich diesen Monat nicht mehr das Bimsteinmehl bestellen kann Very Happy (immer dieser mindestbestellwert) naja und meistens wird´s eh teurer, grins wollt ich nen bißchen was Rühren. Hat schon mal jemand mit Bachblüten gearbeitet?
    avatar
    Lotte
    Admin
    Admin

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  Lotte am Do 27 Mai 2010, 11:06

    Für ein Rezept schaust du mal bitte hier


    _________________
    Liebe Grüsse
    Ines
    --------------------------------------------------------------
    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt
    avatar
    herkti

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  herkti am Do 27 Mai 2010, 11:18

    Danke Lotte, ich meine ich hatte es in einem Forum gelesen. Wo über das Lanolin in diesem Rezept diskutiert wurde. Ich glaub ich ersetzt das Lanolin einfach gegen einen anderen Emulgator.
    avatar
    lavendelhexe
    Admin
    Admin

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  lavendelhexe am Do 27 Mai 2010, 11:59

    Braucht man da eine bestimmte Cremegrundlage? Ich würde die Bachblüten in eine beliebige Creme rühren, ohne Wirkstoffe und tralala. Aber Salben halten länger, würde ich daher bevorzugen (ich habe die Notfalltropfen ca. 7 mal in 4 Jahren benutzt )


    _________________
    _______________________________________________________________


    ---------------------------------------------------------------
    Lavendelhexes Blog
    und
    Lavendelhexes Seifen
    avatar
    herkti

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  herkti am Do 27 Mai 2010, 12:34

    Ja, stimmt Salben halten länger, Creme´s lassen sich besser verteilen. Meine kleine hat im Moment die Fallsucht oder die Erdanziehung ist einfach zu stark grins Also Schürfwunden sind an der Tagesordnung und ich kaufe mir an Bepanthen Wund und Heilsalbe dumm und dämlich. Hab gedacht das wäre vielleicht eine Alternative dazu.
    avatar
    Morrigan

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  Morrigan am Do 27 Mai 2010, 13:53

    Da würde ich eher eine Zinksalbe machen. Ich mach immer meine Heilsalben und -cremes selber. Zinkoxyd, Ölauszug mit Kamille, Hamamelis und Eichenrinde, Lanolin und evtl. Bienenwachs. Bei Creme dann noch Kamillenhydrolat oder Hamamelishydrolat, entsprechende Extrakte. Wirkt super.
    avatar
    adebarsblome

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  adebarsblome am Do 27 Mai 2010, 14:31

    herkti schrieb: Also Schürfwunden sind an der Tagesordnung und ich kaufe mir an Bepanthen Wund und Heilsalbe dumm und dämlich. Hab gedacht das wäre vielleicht eine Alternative dazu.

    Dafür gibt es im Kosmos Ideen zum Nachbau. Die Lanolin-Variante finde ich wirklich gut. Da könntest Du ja auch die Tropfen reingeben.
    avatar
    lavendelhexe
    Admin
    Admin

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  lavendelhexe am Do 27 Mai 2010, 15:00

    Zink soll man aber doch nicht auf offene Wunden auftragen, oder verwechsel ich da etwas?

    Jedenfalls die Notfalltropfen sind doch mehr für seelische Probleme gedacht. Panthenol in einer guten Creme ist sicher nicht verkehrt.


    _________________
    _______________________________________________________________


    ---------------------------------------------------------------
    Lavendelhexes Blog
    und
    Lavendelhexes Seifen
    avatar
    herkti

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  herkti am Do 27 Mai 2010, 15:13

    Lanolin soll Krebserregend sein,?? Shocked in der Apo wird´s nicht mehr verkauft. Hör ich allerdings auch zum ersten mal. Und die Notfalltropfen sollen sich hervorragend auch in einer Creme bewährt haben. Es gibt sie ja schon fertig zu kaufen. Auf offene Wunden wird ich sie sicher auch nicht drauf geben. Hab mich früher viel mit Bachblüten beschäftigt, nachdem mein Bruder verstorben war. Ich fand sie damals klasse. Jetzt hab ich sie hier. Ich probier einfach mal ein wenig rum.
    Was mit Kamille zu machen ist natürlich auch ne super Idee, hätt ich auch von selbst drauf kommen können. Manchmal ist man so festgefahren. Laughing
    avatar
    Barbara

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  Barbara am Fr 28 Mai 2010, 08:50

    für Wundcremes eignen sich auch Ringelblume oder Arnica
    avatar
    Morrigan

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  Morrigan am Fr 28 Mai 2010, 11:59

    Bei Arnica würde ich aber vorsichtig sein, da viele Menschen allergisch darauf reagieren.
    avatar
    lunariel

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  lunariel am Fr 28 Mai 2010, 14:38

    Ähm was war da mit Lanolin und krebserregend? Shocked Also Wollwachs hab ich noch bekommen, letzte Woche ganz normal in der Apotheke. Und zum rühren benötigt man ja Lanolin anhydrid, Wollwachs, oder verwechsel ich da jetzt was?
    avatar
    herkti

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  herkti am Fr 28 Mai 2010, 15:06

    Ich kann es dir leider auch nicht sagen. Wie es sich wirklich verhält. Diese Apo kenne ich schon seit vielen Jahren und wurde dort immer gut beraten. Die Aussage das er mir kein Lanolin verkaufen könnte, da er es nicht mehr einkaufen kann. Aufgrund das es wohl "angeblich" Krebserregend sein soll.....ja keine Ahnung nixweiß Hab schon gegoogelt, find aber nix. Ich kann es nur so weitergeben. Ist schon komisch...
    avatar
    lavendelhexe
    Admin
    Admin

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  lavendelhexe am Fr 28 Mai 2010, 15:58

    Der Apotheker versteht unter Lanolin aber ein Gemisch aus Wollwachs, Paraffin und Wasser. Und was darin krebserregend sein soll wüßte ich gern. Ich halte zwar nicht viel von Erdöl - aber sooo schlimm ist es auch nicht grins


    _________________
    _______________________________________________________________


    ---------------------------------------------------------------
    Lavendelhexes Blog
    und
    Lavendelhexes Seifen
    avatar
    adebarsblome

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  adebarsblome am Fr 28 Mai 2010, 16:32

    ...und grade gegen Hautkrankheiten machen Paraffinprodukte (leider) durchaus Sinn. Aber das Apo-Lanolin krebserregend? nachdenk
    avatar
    Cotopaxi

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  Cotopaxi am Fr 28 Mai 2010, 18:45

    Leider ist es wohl so (gewesen, dachte ich!), dass manche Schafe mit Dioxin oder Dioxan haltigen Mitteln gegen Parasiten behandelt wurden. Dieses Gift gelangte dann auch in LAnolin, und dann wird auch Lanolin Krebs erregend. Aber das ist Jahre her, dass ich das gehört habe, inzwischen sollte sich das doch rumgesprochen haben, dass an Lebewesen kein Dioxin/Dioxan gehört!!! Shocked
    avatar
    lavendelhexe
    Admin
    Admin

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  lavendelhexe am Fr 28 Mai 2010, 20:16

    Naja, mit Pestiziden werden die Schafe heute immer noch behandelt. Deshalb achtet man ja darauf, dass man pestizidfreies Wollwachs erhält, bzw. gibts wohl gar keins belastetes mehr im Handel. Aber wie du sagst, Coto: das ist schon ein Weilchen her....


    _________________
    _______________________________________________________________


    ---------------------------------------------------------------
    Lavendelhexes Blog
    und
    Lavendelhexes Seifen
    avatar
    lunariel

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  lunariel am Sa 29 Mai 2010, 16:49

    Na dann dürfte ja dem puren Wollwachskauf in der Apotheke eigentlich nichts mehr im Wege stehen, Herkti :-)
    Wie gesagt, hier gibt es das noch. Ich hab auch erst nach Lanolin gefragt, aber da war die Apothekerin sehr überrascht und dann fiel mir ein ich sollte ihr vielleicht sagen, das ich Wollwachs, also anhydrit benötige, das verstand sie dann schon eher.
    avatar
    herkti

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  herkti am Mo 07 Jun 2010, 17:55

    Also vielleicht ist ja ein wenig Glaube und Einbildung dabei. Aber nichts des so trotz grins Ich hatte die Salbe gerührt Cool . 50ml Ringelblumenolivenölauszug, 5gr. Bienenwachs, 5gr Shea, 2Tr. Vitamin E und 5Tropfen Bachblüten. Nun hatte ich mir an der Oder Mückenstiche eingefangen und aufgekratzt, war sehr am jucken. Hab das gute Salbchen aufgetragen und siehe da.... der Juckreiz ging sofort weg...Ist doch kaum zu glauben oder... Naja...schaden tut sie jedenfalls nicht grins und vielleicht hilft ja der feste Glaube auch wirklich ein wenig. 059

    Gesponserte Inhalte

    Re: Bachblüten-Rescue-Tropfen

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 23 Aug 2017, 15:46