Selenas Beautytreff

Selbstgerührte Kosmetik, selbstgesiedete Seifen und viel Spaß dabei

Die neuesten Themen

» Kochen 2017
Heute um 20:45 von Domaris

» Auf den Nadeln...
Di 05 Dez 2017, 20:02 von lavendelhexe

» Klara
Do 30 Nov 2017, 18:26 von Barbara

» Wichtel- und Wanderpäckrezepte
Mo 27 Nov 2017, 20:57 von lavendelhexe

» Wichtel- und Wanderpäckrezepte
Mo 20 Nov 2017, 10:19 von Cotopaxi

» Themenseife: Weihnachten
Di 14 Nov 2017, 16:04 von lavendelhexe

» Kalte TS
Fr 20 Okt 2017, 13:35 von lavendelhexe

» So süüüß!!!!
Di 08 Aug 2017, 14:05 von nightfairy

» Galerie der Handarbeiten
Mi 26 Jul 2017, 14:52 von Barbara

Ähnliche Themen


    Blitz-Eierplätzchen

    Teilen
    avatar
    adebarsblome

    Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  adebarsblome am Mi 26 Mai 2010, 17:34

    Ich musste grade auf Drängen meiner Jungs wieder deren heißgeliebten Bisquitplätzchen machen und da sie inclusive Abwasch und Aufräumen in nur 15 Minuten gemacht sind, tue ich das ja auch gerne. Außerdem habe ich die paar Zutaten immer im Haus.

    Grundrezept:
    4 Eier und 150 gr Zucker mit etwas Vanillezucker und einer Prise Salz gründlich zu einem hellen Bisquit aufschlagen. Dann 200 gr Mehl kurz unterrühren.

    Die Masse löffelweise auf zwei Backbleche mit Backpapier geben und bei 200 Grad Heißluft 10 Minuten backen. Mit dem Spritzbeutel lassen sich auch Zungen o.ä. spritzen.
    In der Zwischenzeit alles Aufräumen und Abwaschen. Wir mögen die Plätzchen gerne etwas weicher, bei meinem Ofen kommt daher 10 Minuten ziemlich gut hin, wer sie Plätzchen fester möchte, kann ja ein paar Minuten länger backen. Aber unbedingt dabeibleiben, eine halbe Minute zu lange und der Bisquit ist knochentrocken. Ich ziehe die fertigen Plätzchen dann mit dem Backpapier auf die kalte Küchenarbeitsplatte zum Auskühlen.

    Man kann bei dem Rezept mit Aromen, Schoki oder Kräuterzucker rumexperimentieren - uns gefällt es aber genau so ,schlicht und einfach, aber am besten.
    avatar
    Lotte
    Admin
    Admin

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Lotte am Mi 26 Mai 2010, 18:31

    So ganz nach meinem Geschmack. Schnell gemacht und lecker. Das Rezept werde ich bestimmt nach backen.


    _________________
    Liebe Grüsse
    Ines
    --------------------------------------------------------------
    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt
    avatar
    Hoa

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Hoa am Mi 26 Mai 2010, 19:36

    Sorry,Blomi, ich brauch´ dat jenauer.... 107
    Du verrührtst die Eier mit dem Zucker...wie lange, wie soll das aussehen? Eier getrennt oder einfach alles tuttikompletti? Und dann im Ofen in die Mitte? Oder egal? Wenn die aufgehen...wieviel Platz dazwischen? Oder zwei Bleche? Dürfen die dann gleichzeitig?

    Tut mir leid, ich brauch´ beim Backen echt Hilfe, da ist für mich nix automatisch klar. nachdenk
    Hoffe, ich nerve nicht 107

    Die klingen sehr lecker, 026 ich liebe solche weichen eirigen Sachen, muss sie aber immer kaufen Embarassed

    DAnke schonmal...
    Hoa
    avatar
    adebarsblome

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  adebarsblome am Mi 26 Mai 2010, 19:53

    Du hast doch sicherlich schon Bisquit gebacken, so kochversiert wie du bist, hoa?
    Ich nehme meine Küchenmaschine, da geht das mit der Ei-Zucker-Masse wirklich fix in 2-3 Minuten. Solange, bis die Masse fast weiß ist. Mit dem Handmixer brauchst Du vermutlich eine Minute länger. Und ich trenne für diese Plätzchen die Eier nicht, könnte ich aber mal testen, vielleicht werden sie mit Eischnee ja noch besser...ist dann halt nur noch ein Schnell-und kein Blitzrezept Very Happy

    Im Heißluftherd kannst Du die Bleche einfach gleichmäßig einschieben, so daß jeweils ein drittel des Backraumes zwischen den Blechen ist. Ohne Heißluft musst du die Bleche seperat abbacken. Und aufgehen tun die Dinger nicht wirklich, aber sie laufen ein wenig auseinander, daher die Häufchen lieber nicht so groß machen. Und wichtig: die fertigen Plätzchen auf keinen Fall übereinanderlegen, falls mal welche übrigbleiben müssen die Schichten mit Pergament getrennt werden. Die weichere Variante pappt sonst regelrecht aneinander.

    Und nein: Du nervst nicht alleswirdgut
    avatar
    Hoa

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Hoa am Mi 26 Mai 2010, 20:18

    adebarsblome schrieb:Du hast doch sicherlich schon Bisquit gebacken, so kochversiert wie du bist, hoa?
    Sicher doch, etliche Male,essen wollt´s keiner, Freund Mülleimer hat´s gedankt Cool Kochversierte sind Backanalphabeten, beide teilen einen Lebensraum, reüssieren in verschiedenen Disziplinen Cool

    adebarsblome schrieb:Im Heißluftherd kannst Du die Bleche einfach gleichmäßig einschieben, so daß jeweils ein drittel des Backraumes zwischen den Blechen ist. Ohne Heißluft musst du die Bleche seperat abbacken.

    Diese Info vor Jahren hätte mir so manches Backerlebnis erfolggekrönt und versüßt. Meine Backbücher stampfe ich umzugsgünstig ein, wozu haben die hier rumgestanden, wenn die einem sowas nicht mitteilen??? Ich kauf den Sch... doch, weil ich keine Ahnung hab´, die müssen einem doch sowas sagen Surprised

    Blomi, Du Back-und Rohstoffqueen, komm` an mein Herz danke kiss1

    Danke, für den virtuellen Minibackkurs!!!
    Ich berichte, wenn ich noch Nachhilfe brauch´.

    Hoa love306
    avatar
    Morrigan

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Morrigan am Do 27 Mai 2010, 10:30

    Nach 3 Jahren mit dem neuen Ofen habe ich vor ca. 1 1/2 Monaten endlich herausgefunden bei welcher Temperatur und Zeit ich einen Rührkuchen backen muß, damit er weder matschig noch trocken wird. Die doofe Gebrauchsanleitung des Ofens stimmt ja überhaupt nicht. Bin aber noch sehr unsicher, wenn es um andere Backsachen geht. Ich würde so gerne mal Plätzchen oder Kekse machen, aber ich habe echt Panik, dass das wieder daneben geht.
    Der beste Ofen aller Zeiten war der Alte meiner Mutter. Damit gelang mir immer alles perfekt. Wieso hat sie ihn nur entsorgt? Warum!!!!??? *buhuhuuuu*
    avatar
    herkti

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  herkti am Do 27 Mai 2010, 11:21

    Hört sich lecker und wirklich schnell zubereitet an. Mögen meine beiden sicher auch. Very Happy
    Solche Rezepte kannst du gern mehr posten grins
    avatar
    Cotopaxi

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Cotopaxi am Do 27 Mai 2010, 17:12

    Ich find Backen super-einfach, nur blöd, dass man alles abwiegen muss- aber sonst???
    Aber jede hat so ihre Phobien.. grins

    Hört sich echt einfach und schnell an, vielleicht, wenns mal wieder Tiramisu geben soll..
    avatar
    Morrigan

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Morrigan am Do 27 Mai 2010, 17:29

    Ich find Backen super-einfach
    Wenn man seinen Ofen gut kennt, ist es das sicher. Nur bis man das mal heraus hat... Ich lasse den Kuchen 10 Grad mehr als die empfohlene Temperatur backen und auch ne Viertelstunde länger. Das muß man erst mal herausfinden. Mein Kuchen braucht exakt 76 Minuten, sonst pfui.
    Das erinnert mich daran, dass heute mal wieder ein Enteneierkuchen fällig ist.
    avatar
    herkti

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  herkti am Do 27 Mai 2010, 19:24

    Hört sich nach nem schwierigen Ofen an... Ist ja wohl echt blöd. Und du machst Eierkuchen echt aus Enteneiern? Oder hab ich da was falsch verstanden?
    avatar
    herkti

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  herkti am Fr 28 Mai 2010, 11:32

    Hab sie gerad gebacken. Sehr schnell, super lecker und alles wieder sauber grins Perfekt! Könnt ich mir auch gut vorstellen, die für´s Freibad zu backen. Da muß man ja auch immer was dabei haben.
    avatar
    Morrigan

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Morrigan am Fr 28 Mai 2010, 11:57

    Es ist ein normaler Rührteig, in den ich immer die Enteneier gebe. Die sind super dafür, der Dotter ist leuchtend orange.
    avatar
    adebarsblome

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  adebarsblome am Fr 28 Mai 2010, 14:30

    Napfkuchen, Sandkuchen, Topfkuchen ,wie immer ihr sie nennt, werden super klasse mit Enten- und/oder Gänseeiern. Enteneier machen den Teig wirklich sehr appetitlich gelb, wie mit Safran und mit Gänseeiern gelingt der Kuchen besonders saftig.

    Wobei ich Euch noch berichten muss, das wir hier ein massives Maderproblem haben. Selbst Fallen habe keinen Erfolg gebracht. Immer wieder habe ich gerissene Enten und Gänse aufgefunden, auch im Stall. Die blöden Marder kommen überall ran. Sad Ich habe mich jetzt schweren Herzens von den zwei überlebenden Laufis getrennt traurig191 , zumindest für die nächsten Monate, bis der Marder sich (hoffentlich) ein anderes Revier gesucht hat.
    Den Gänsestall hat mein Mann schon zusätzlich madersicher gemacht, hoffentlich mit Erfolg. Und dann wird er mir für die Enten noch FortKnox bauen müssen, damit ich die Laufis irgendwann zurückholen kann.
    avatar
    Morrigan

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Morrigan am Fr 28 Mai 2010, 14:59

    Wie schrecklich! Davor habe ich auch immer Angst. Immerhin haben wir die Ratten im Komposthaufen jetzt alle beseitigt.
    avatar
    adebarsblome

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  adebarsblome am Fr 28 Mai 2010, 15:48

    Ja , es ist irgendwie traurig, ich hatte mich schon so an die Enten gewöhnt.

    Es ja nicht so, dass ich nicht mit "gelegentlichen" Ausfällen rechnen musste, immerhin haben sie hier einen wirklich riesigen Auslauf, können einen großen Teich und ein Sumpfwäldchen nutzen. Da bleibt es ja nicht aus, dass mal ein hungriger Fuchs oä sich was zum Fressen holt. Tierliebe kann leider auch Wildtiere nicht ausschließen. Ist zwar sehr traurig, aber leider ist die Ntur ja so...
    Aber dieser sch.. Marder macht hier leider regelrechte Blutbäder. Ein Jäger erklärte uns, dass Marder manchmal in Blutrausch geraten können und gelegentlich auch töten, ohne Hunger zu haben.
    Wir konnte uns nicht erklären, warum einige der Vögel morgens kopflos und blutleer im Stall lagen. Da die Marder oft ein tote Haustier nicht wegschleppen können (Schlupflöcher in Stall und Zaun zu klein, Gänse meist zu schwer), lassen sie dann den Kadaver liegen und nehmen das nächste...

    Andererseit leben Bekannte in einer Art stillschweigenden Zusammenkunft mit ihrem Mader. Sie überlassen ihm in einer Hühnerstallecke immer ein paar Eier, dafür hat er noch nie ein Huhn gerissen.
    avatar
    Liliane

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Liliane am Do 13 Jan 2011, 17:22

    UI , ein tolles Rezept *gleichmalmeineBackutensiliendurchgeh:ah,allesda*

    Bei meinem Ofen ist´s grad umgekehrt , ich muss in der Regel 10 Minuten weniger backen als in den Kuchen-Rezepten angegeben .
    Wenn ich unsicher bin backe ich lieber kürzer und stupfe alle paar Minuten in den Teig bis er gar ist .
    Es darf kein Teig an dem Hozzstäbchen mehr kleben aber er muss noch leise knistern , dann ist er durch aber noch schön saftig .
    Ich hasse nix mehr als wüstentrockene Kuchen oder Plätzchen Razz

    Gänseeier , das hört sich ja interessant an .
    Aber woher bekommt man welche wenn man selber keine Gänse hat ?
    avatar
    Liliane

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Liliane am Do 13 Jan 2011, 21:35

    So , habe die Eierplätzchen noch heute abend gebacken .
    Schmecken sehr gut , meine KInder waren richtig angetan , Göga kann sie nachher nach der Spätschicht testen .

    Ich habe sie 8 Minuten dringelassen weil mein Backofen ja sehr gut bäckt , sie sind noch ziemlich gummig , auch nach dem abkühlen .
    Soll da so sein ?

    Die gekauften sind ja total keksig .
    avatar
    adebarsblome

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  adebarsblome am Mi 19 Jan 2011, 10:11

    Liliane, lass sie einfach ein klein wenig länger backen, dann werden sie keksiger.


    Ich habe Gänseeier im normalen Handel noch nie entdeckt nixweiß .Vielleicht in Hofläden?

    Bald geht die Gänseeier-Saison ja wieder los. Hoffentlich bleibt unser Stall dieses Jahr räuberfrei. wut47
    avatar
    Liliane

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Liliane am Do 20 Jan 2011, 09:46

    Ich dachte auch schon dass ich sie das nächste mal länger backen lasse aber am nächsten Tag waren sie schon "keksiger" , also genau richtig .
    Der Geschmack war klasse Very Happy
    avatar
    Hoa

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Hoa am Fr 21 Jan 2011, 15:18

    Ich habe sie auch gestern nachgebacken wink2 supersimplessuperleckeres Rezept, danke Blomi! love358 Ich habe etwas weniger Zucker genommen, weil ich ja gerne PuZu drüberstäube.

    Sie sind fast einen cm hoch aufgegangen, herrlich. Irgendwie bekomm´ ich bei denen spontan Lust, Sahne und Erdbeeren draufzuwerfen. Ein toller Keks für Kaffebesuch.
    Und sie schmeccken sooo schön eirig. Respekt

    Hoa
    avatar
    Cotopaxi

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Cotopaxi am Fr 21 Jan 2011, 17:13

    Kaffeebesuch?? Hoa ich harre immer noch einer vierten Begegnung mit dir!!!!!! grins Geht auch ohne Kekes (ich mags sowieso nicht so gerne eirig...)
    avatar
    Hoa

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Hoa am Fr 21 Jan 2011, 22:49

    Hi Coto,

    nach dem überstürzten Jobwechsel im November ist hier einiges drunter und drüber gegangen. Aber langsam habe ich wieder Zeit und Nerven, Kaffee-/Teebesuche überhaupt anzudenken.
    Pn mich doch mal, wie Dein Februar aussieht! Ich baue das dann in die Dienstplanung ein Very Happy
    So ein netter Mittag mit Keksekrümeln und Stricken wär´ doch fein...

    Hoa

    Gesponserte Inhalte

    Re: Blitz-Eierplätzchen

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 15 Dez 2017, 20:46